Stille

Stille


Dunkelheit und Stille,

man meint, man wär im All

was noch fehlt, das ist der Wille,

bei allem....also überall.


Schwerelos, fast wie im Traum,

fliege ich dahin,

ohne Ziel, im Zeit und Raum,

weil orientierungslos ich bin.


Man spürt sie kaum, die schwere Bürde,

die sonst auf meinen Schultern lastet,

es ist als ob ich schweben würde,

gemächlich und nicht überhastet.

 

So schaut es in meinen Träumen aus

und in meinen Phantasien,

ich fliege leicht und stets voraus,

um allem übel zu entfliehen.

 

Doch wenn ich wach werd,

dann, aus diesen Träumen,

werd ich eines Besseren belehrt,

da nutzt es nichts, m´sich aufzubäumen.

 

Alles ists, wie`s vorher war,

die Schultern schwer wie Blei.

Ich denke wieder völlig klar,

und durch die Stille, hallt ein Schrei.


Ich versuch es wieder nächste Nacht,

in mein Weltall zu entfliehen,

ich weiss, es ist ganz gut bewacht,

und die Zeit im All, ist nur geliehen.


©by R.B. 20.07.2021


 

Einsam oder nicht

Einsam oder nicht

Ob`s Bestimmung ist? Ich weiß es nicht,
Aber mir kommt es so vor,
vielleicht seh ich es im falschen Licht,
oder bin ein dummer Tor.

Es ist sehr schwierig zu erklären,
wo ich am besten jetzt beginne
nicht dass meine Worte noch erschweren,
das ist nicht, nach meinem Sinne.

Wobei ich es aber langsam glaube,
dass die wenigsten mich gut verstehen,
was ich stets, mir hier erlaube,
die ganze Zeit nur schwarz zu sehen.

Doch ich versuch es zu erklären,
Einsamkeit ist heut mein Wort,
ich will`s mir sicher nicht erschweren,
und fahr mit diesem Thema fort.

Viele empfinden es als Segen
einfach einmal Ruhe haben,
es spricht auch sicher nichts dagegen,
man kann sich auch in Stille laben.

Ich gebs ja zu, mir ists zuviel,
wenn ich lange unter Menschen bin,
doch ich leide dann, für mich, sehr still,
nach Ruhe steht mir dann der Sinn.

Dann wiederum, frisst die Einsamkeit mich auf,
ein paar Freunde, hätt ich dann gerne,
doch das ist des Schicksals Lauf,
es gibt sie vielleicht, in weiter Ferne.

Obs an mir liegt, dass dann keiner
gern Gesellschaft, mit mir hat,
so ist es dann mit Unsereiner,
ich habe es so satt.

Es ist so schwer, mir`s Recht zu machen,
ich kann das ganze nicht verstehn
wär`s nicht so traurig, würd` ich lachen.
Und dazu in den Keller gehen.

©by RB 27.09.2021

Sehnsucht

Sehnsucht nach Stille,

Sehnsucht nach Kraft,

Sehnsucht nach Wille,

dass man es schafft.


Sehnsucht nach Liebe,

Sehnsucht nach Mut,

Sehnsucht nach dem Triebe,

zu sagen, alles wird gut.


Sehnsucht nach Hoffnung,

Sehnsucht nach Freude,

Sehnsucht nach Vergebung,

am besten noch heute.


Sehnsucht nach Harmonie,

Sehnsucht nach Lachen,

Sehnsucht nach der Symphonie,

alles mit Freude zu machen.


Sehnsucht nach Sehnsucht,

Sehnsucht danach zuzuhören,

Sehnsucht das niemand versucht,

das ganze wieder zu zerstören.


Sehnsucht das man mir glaubt,

Sehnsucht, ernst genommen zu werden,

Sehnsucht dass niemand raubt,

das wenige Glück auf Gottes Erden.


©by rb 09.08.2022


 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.